Mit dem Besuch bei Facebook, der Suche bei Google oder einfach über das Smartphone haben heute andere die Hände in unseren Taschen, ohne das wir es sofort merken. Klauen ist hier nicht das richtige Wort, wir haben ja zugestimmt, na ja besser „auf OK“ geklickt. 😉

Wem fremde Hände in den Taschen unangenehm sind, der sollte mal folgende Alternativen ausprobieren:

  • statt Google mal alternative Suchmaschinen wie Startpage https://startpage.com/
    Ixquick https://ixquick.de/deu/ oder DuckDuckGo  duckduckgo.com verwenden und immer mal den Browser Cache löschen
  • Facebook Besuche reduzieren oder ganz lassen, bzw. alles was Andere von den Profildaten sehen sollen, stark reduzieren.
  • ein Google freies Smartphone verwenden z.B. ist das beim  Fairphone möglich
  • statt Google PlayStore, F-Droid 
  • statt GoogleMaps, OpenStreetMap 
  • statt WhatsApp kann man Threema benutzen, kostet einmalig 2,99 EUR
  • statt oder parallel zu Windows, Linux benutzen, ist sicherer und kostet nix
  • statt web.de, googlemail, gmx … könnte man seine E-Mail-Adresse bei posteo.de haben.
    Das kostet zwar einen EUR im Monat, dafür bekommt man aber keine lästige Werbung mehr und die Daten bleiben, für alle die es möchten, anonym, bzw. in Europa.

Ich habe jedenfalls bisher gute Erfahrungen damit gemacht. Und manchmal kostet Sicherheit auch was.
Wer noch mehr Tipps zur digitalen Selbstverteidigung möchte, sollte mal die Seite https://digitalcourage.de/ besuchen.