Allen, denen es so geht wie mir, trage Maske, bin geimpft oder genesen, sollten sich fragen, wann ist denn dieser Spuk endlich vorbei?
Was muss konkret passieren, damit alle Corona Zwangsmaßnahmen wieder aufgehoben werden oder zumindest in Empfehlungen umgewandelt werden? Diese Frage wird zurzeit in der Öffentlichkeit nicht gestellt.
Scheibchenweise wird der Druck auf Ungeimpfte erhöht ohne eine  Aussicht auf ein klares Ziel. Maßnahmen werden abhängig von willkürlich gesetzten Grenzwerten durchgesetzt. Nach dem Motto, wenn der eine Wert sinkt, nehmen wir einen anderen.
Impfgegner fragen sich mit Recht auch, wozu soll ich das machen, wenn hier ein klares Ziel fehlt. Schon werden Boosterimpfungen empfohlen. Der Status genesen gilt nur für ein halbes Jahr. Also auch die, die sich durch die Krankheit eine natürliche Immunität aufgebaut haben, sollen sich jetzt impfen lassen. Will man uns abhängig machen? Zählt die natürliche Immunität nichts mehr?
Es sei eine Solidarleistung, die jeder zum Wohle aller erbringen sollte. Es reicht offensichtlich nicht mehr zu Haus zu bleiben, wenn man krank ist.
Das riecht nach Gesundheitsfetischismus. Wer krank ist, macht sich schuldig.
Langsam mache auch ich mir Sorgen!