Kategorie: Blog (Seite 1 von 3)

Blogbeiträge

We never saw it coming

Ist das so? Können wir nie ahnen was passieren wird?
Rinderwahn, Vogelgrippe, Schweinepest, Corona ….
Glauben wir wirklich, dass die ungezügelte Ausbeutung der Natur, die Vernichtung von Lebensräumen, einschließlich unsres eigenen ohne irreparable Folgen bleibt. Nein das glauben wir nicht!
Wir glauben aber, dass es irgendwann viel später sein wird.
Die Wissenschaft sagt vielleicht Ende des Jahrhunderts.
Was wäre aber, wenn der Countdown schon längst läuft?
Können wir dann handeln und uns entsprechend einschränken? 
Nein, wer von den privilegierten auf dieser Welt möchte schon gern etwas von seinem Komfort abgeben.
Und nein, haben nicht auch die ein Recht auf sauberes Wasser und gesundes Essen, die bisher die Verlierer beim Run auf “immer mehr” waren?
Sie sehen die Welt der Werbung, wo man sogar Futter für Hunde und Katzen kaufen kann.
Kann es etwas Besseres geben als einen Ort wo es genug für alle zum Leben gibt? Weiterlesen

Schöne neue Welt: Folgen und gesellschaftliche Kosten von 5G und Digitalisierung

Diese Beiträge wurden mir freundlicherweise von den Initiatoren eine Bürgerversammlung zur Verfügung gestellt.
Bürgerproteste scheinen im Moment die einzige Möglichkeit zu sein , sich gegen den blindwütigen Ausbau von Mobilfunk zu wehren.
Selbst die Gemeinderäte werden nicht mehr gefragt, nicht mal informiert. Ohne Rücksicht auf berechtigte Bedenken wird der GROSSE Plan durchgezogen, ob die Bürger es wollen oder nicht. Es werden tagtäglich Fakten geschaffen, ohne einen glaubhaften Nachweis erbracht zu haben, dass Mobilfunkstrahlung in der geplanten Intensität unschädlich für Mensch und Natur ist. Weiterlesen

Mein Don-Quixote Experiment

Vor zehn Jahren habe ich begonnen unser kleines Stück Feld, was bis dahin verpachtet war, der Natur zurückzugeben.
Ich habe es mit einer Benjeshecke eingefasst, aber sonst weitgehend in Ruhe gelassen. Ein kleines Stück vom Feld hatte ich als Garten geplant.
Es sollte mein Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt sein. Leichter gedacht als getan, vor allem wenn rundherum immer mehr die Monotonie um sich greift.
Folgendes war gegeben:

  • Ein sehr lehmiger Boden  (Tendenz zu Minutenboden)
  • Jahrzehnte lang verdichtet durch schwere Technik
  • Bodenleben gleich null
  • rings um intensive Landwirtschaft

Weiterlesen

Immer nur Navalny! Warum nicht auch Snowden oder Assange?

Ich kann es nicht mehr hören und sehen. Auf allen Kanälen nur noch Navalny Aktionismus.
Bei aller Tragik für die angebliche Vergiftung hätte ich mir das gleiche Engagement auch für Edward Snowden oder die Freilassung von Julian Assange gewünscht. Von denen fühle ich mich vertreten.
Wo sind die Stimmen aus der Politik für Julien Assange. Er wird seit 9 Jahren, ohne Schuldspruch festgehalten.
Ist das in einer westlichen Demokratie überhaupt möglich?
Ja ist es, leider. So stellt man nämlich jemand richtig kalt!
Nicht so eine Pfuscherei mit Gift, an dem noch das Preisschild klebt.

Siehe auch Gastbeitrag im Tagesspiegel von Günter Wallraff Sigmar Gabriel 

Update 06.10.20 sehenswert passt zum Thema: Die Anstalt  vom 29.09.20 im ZDF 

Weiterlesen

Michael Succow, Weltverbesserer aus Leidenschaft

Michael Succow auf einer Wanderung rund um seinen Heimatort Lüdersdorf.
Seit 63 Jahren dokumentiert er dort den Bestand der Vogelarten.
Mit ihm durch die Landschaft zu wandern, bedeutet Schritt für Schritt die eigene Wahrnehmung zu verändern und auf einfache Weise große Zusammenhänge zu erkennen, denn Lüdersdorf ist überall!

Corona: Maßnahmen sinnlos und selbstzerstörerisch

Corona-Krise: Prof. Sucharit Bhakdi erklärt, warum die Maßnahmen sinnlos und selbstzerstörerisch sind.

Update 25.11.2020: Bei allem Verständnis für den Ernst der Lage sollte man deshalb aber unbequeme Videos löschen lassen? Wo bleibt das Recht auf freie Meinungsäußerung? Man muss die Meinung von Herrn Prof. Sucharit Bhakdi  nicht teilen, nur weil man sich das Video ansieht. Wer entscheidet was bei Youtube gelöscht werden muss? Was wird noch alles gelöscht?

Dafür gibt es hier etwas Aktuelles von ihm, mal sehen wie lange.

Kommt auf’s Dorf

Wir haben uns schon vor Jahren freiwillig sozusagen in Quarantäne begeben als wir aufs Dorf gezogen sind.
Hier sind die Kneipen und Schulen schon lange dicht.
Kino Theater, Fehlanzeige. Und die Familie ist höchstens zweimal im Jahr komplett.
Wer hier Kultur und Erlebnis wünscht, muss selber was machen.
Die aktuelle Situation und die davon abgeleiteten Regeln sind also nicht neu für uns.
Weiterlesen

Funkmast – Brunnen – Garten 2019

Funkmast:

Eigentlich wollte ich hier nur über unseren Garten schreiben.
Aber andere Entwicklungen in diesem Jahr haben mich davon abgehalten.
Anfang des Jahres wurde bekannt, dass ganz in unserer Nähe ( ca. 100 m entfernt ) ein 4G / 5G Funktmast errichtet werden soll. 
Bürger werden ungefragt gesundheitlichen Risiken ausgesetzt, müssen den Wertverlust der anliegenden Grundstücke und die Verschandlung der Landschaft in Kauf nehmen sollen.
Das gleiche trifft auch für Windräder zu. Die Frage sollte doch immer sein, verbessert sich etwas für mein Umfeld und somit auch für mich oder nicht. Entstehen dadurch Arbeitsplätze in unserer Region? Wohin fließen die Gewinne? Die auf dem Land sollen abnicken und ständig steigende Strompreise schlucken. Doch das Geld wird wo anders verdient. Weiterlesen

Das Wunder der Weihnacht

Es ist doch seltsam, dass wir in dieser Welt, die schon so voller Wunder ist,
immer erst etwas ganz Unglaubliches wie die Weihnachtsgeschichte brauchen um ins Staunen zu kommen. Jungfrau mit Kind, Heilige, Grippe, Stall, Könige, Stern und natürlich der Weihnachtsmann sind eine Garantie für leuchtende Kinderaugen. Wenn dann noch Weihnachtslieder gesungen werden, lassen auch wir Erwachsenen uns gern von dieser Stimmung anstecken.

Die Menschen früher waren genauso empfänglich für Wunder wie wir heute. Aber ihnen reichte schon die Aussicht auf länger werdende Tage und die wärmende Sonne im Frühling, um in Feierstimmung für das Fest der Wintersonnenwende zu kommen. Weiterlesen

« Ältere Beiträge

© 2020 lichtan21

Theme von Anders NorénHoch ↑